Vom 5 bis 11 August Mastello ist geschlossen, weil wir einen kurzen urlaub genießen werden. Ab dem 12 August bearbeiten wir alle E-Mails und Bestellungen für Sie mit einem frischen blick!

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Mastello

Artikel 1. Definitionen

  1. Mastello: Mastello, Teil der Handelsgesellschaft Mark Jansen, Eigentümer dieser Geschäftsbedingungen, mit Sitz im niederländischen Hilversum, eingetragen unter der Handelsregisternummer 61474037.
  2. Käufer: der Verbraucher im Sinne der folgenden Zeile, sowie jede andere natürliche oder juristische Person, mit der Mastello einen Vertrag abgeschlossen hat.
  3. Verbraucher: Käufer im Sinne der oben stehenden Zeile, der nicht im Rahmen einer Funktion oder im Namen eines Unternehmens auftritt.
  4. Fernabsatzvertrag: Vertrag, der im Rahmen eines von Mastello organisierten Fernabsatzsytems unter ausschließlicher Verwendung eines oder mehrerer Fernkommunikationsmittel(s) abgeschlossen wurde.
  5. Vertrag: Der mit dem Käufer über die Website abgeschlossene Fernabsatzvertrag.
  6. Website: Die Website von Mastello, über die der Vertrag abgeschlossen wurde: mastello.de
  7. Produkte: alle Waren, die im Rahmen des Vertrages mit Mastello zu liefern sind, einschließlich aber nicht ausschließlich: Badezimmer, Möbel, Armaturen, Spiegel und/oder Zubehör.
  8. Rücktrittsrecht: das Recht des Verbrauchers, den Vertrag innerhalb von vierzehn Tagen nach Erhalt der Produkte ohne Angabe von Gründen aufzulösen.

Artikel 2. | ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Angebote, die Mastello im Rahmen eines von Mastello organisierten Fernabsatzsystems unterbreitet, sowie für alle anderen Verträge mit dem Käufer, die über die Website von Mastello zustande gekommen sind.
  2. Vor dem Vertragsabschluss wird der Text dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen dem Käufer in einer Weise zur Verfügung gestellt, dass der Käufer sie einfach auf einem dauerhaften Datenträger speichern kann. Ist dies aufgrund der Umstände unzumutbar, wird vor Vertragsabschluss darauf hingewiesen, wo die Allgemeinen Geschäftsbedingungen einsehbar sind und werden sie dem Käufer kostenlos über das Internet oder auf Wunsch des Käufers auf andere Weise zugesandt.
  3. Auch wenn eine oder mehrere Vertragsklauseln ungültig werden, bleiben die übrigen Klauseln dennoch gültig. Gegebenenfalls sind die Parteien verpflichtet, gemeinsam über Ersatzbestimmungen für die unwirksam gewordene Klausel/Bestimmung zu beraten. Dabei wird die Absicht der ursprünglichen Bestimmung berücksichtigt.

ARTIKEL 3. | ANGEBOT UND ZUSTANDEKOMMEN DES VERTRAGES

  1. Wenn ein Produkt zu Sonderbedingungen angeboten wird, sind diese im Vertrag ausdrücklich zu erwähnen.
  2. Die auf der Website angezeigten Angebote, Abbildungen und Daten bieten eine wahrheitsgetreue Darstellung oder eine möglichst genaue Beschreibung der angebotenen Produkte. Diese Daten sind detailliert genug, um eine realistische Einschätzung der Produkte zu ermöglichen.
  3. Der Käufer kann keine Rechte aus einem Angebot ableiten, das einen offensichtlichen Fehler enthält.

ARTIKEL 4. |AUSFÜHRUNG UND LIEFERUNG 

  1. Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, erfolgt die Lieferung der bestellten Produkte an die vom Käufer angegebene Lieferadresse.
  2. Mastello lässt bei der Ausführung und Lieferung der Bestellung größte Sorgfalt walten.
  3. Wenn die Geschäftsbedingungen im Angebot erfüllt sind, ist Mastello ist zur Ausführung der Lieferung verpflichtet.
  4. Mastello führt angenommene Aufträge fachkundig und zügig aus. Die genannten Lieferbedingungen werden soweit wie möglich erfüllt. Allerdings werden die genannten Lieferbedingungen niemals als Deadlines aufgefasst. Bei Lieferverzögerungen wird Mastello den Käufer unter Angabe des neuen Liefertermins rechtzeitig informieren.

ARTIKEL 5. | WIDERRUFSRECHT 

  1. Der Verbraucher hat das Recht, innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der bestellten Produkte ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurückzutreten.
  2. Wenn der Verbraucher das Widerrufsrecht in Anspruch nehmen möchte, kann er den Vertrag auflösen, indem er telefonisch oder per E-Mail einen entsprechenden Antrag an Mastello stellt. Sobald Mastello per E-Mail oder Telefon über die Widerrufsabsicht des Käufers informiert wurde und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen erfüllt sind, bestätigt Mastello den Widerruf elektronisch.
  3. Während der in 1 genannten Frist muss der Verbraucher das Produkt und die Verpackung vorsichtig behandeln. Der Verbraucher entfernt Verpackungen nur insoweit, als dies zur Beurteilung von Art, Eigenschaften und Funktion der Produkte erforderlich ist. Wenn der Verbraucher vom Widerrufsrecht Gebrauch machen möchte, sendet er das Produkt unbeschädigt, mit allem Zubehör und soweit wie möglich im Originalzustand und in der Originalverpackung an Mastello zurück.
  4. Die Rücksendung der Produkte muss innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsauflösung gemäß Absatz 2 erfolgen und von Mastello bestätigt werden.
  5. Wenn der Verbraucher vom Widerrufsrecht Gebrauch macht, gehen die Kosten für die Rücksendung des Produktes zu Lasten des Verbrauchers.
  6. Mastello erstattet den Kaufpreis so schnell wie möglich, spätestens jedoch 14 Tage nach Widerruf des Vertrages, an den Verbraucher zurück, vorausgesetzt die zurückgesandten Produkte sind bei Mastello eingegangen oder es kann ein Nachweis erbracht werden, dass die Produkte tatsächlich zurückgesandt wurden. Wertminderungen (z.B. bei Rücksendung beschädigter Ware oder Fehlen gelieferter Zusatzteile) werden vom Rückerstattungsbetrag abgezogen.

ARTIKEL 6. | AUSSCHLUSS VOM WIDERRUFSRECHT

  1. Das Widerrufsrecht des Verbrauchers wird unter den in Absatz 2 dieses Artikels genannten Bedingungen ausgeschlossen. Der Ausschluss des Widerrufsrechts gilt nur, wenn dies im Angebot, spätestens aber rechtzeitig vor Vertragsabschluss, ausdrücklich angegeben wurde.
  2. Ein Ausschluss des Widerrufsrechts ist nur für Produkte möglich, die nach den Vorgaben des Verbrauchers hergestellt wurden oder die unter Artikel 7:46d Absatz 4 des Bürgerlichen Gesetzbuches (NL) fallen.

ARTIKEL 7. | PREISE UND ZAHLUNGEN

  1. Vor Vertragsabschluss werden die Gesamtkosten der bestellten Produkte einschließlich Mehrwertsteuer und aller weiteren Kosten angegeben.
  2. Während der Gültigkeitsdauer werden die Preise der angebotenen Produkte nicht erhöht, mit Ausnahme von Preisänderungen aufgrund von Änderungen der Mehrwertsteuersätze.
  3. Die auf der Website aufgeführten Preise werden ohne die Versandkosten angegeben. Die Höhe der Versandosten wird im Angebot deutlich angegeben.
  4. Fehler oder Unvollständigkeiten in den vom Käufer angegebenen Zahlungsdaten sind Mastello unverzüglich mitzuteilen.
  5. Wurde keine Vereinbarung über die Vorauszahlung getroffen, muss die Zahlung in Höhe von 15 % des vereinbarten Preises innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungsdatum unter Verwendung der von Mastello angegebenen Zahlungsweise erfolgen. Der Restbetrag muss spätestens zum Zeitpunkt der Lieferung der Produkte beglichen werden.
  6. Wurde eine vollständige oder teilweise Vorauszahlung vereinbart, hat der Käufer keinen Anspruch auf Ausführung des Auftrags, solange die Vorauszahlung noch nicht erfolgt ist.
  7. Bei nicht fristgerechter Zahlung ist der Käufer in Zahlungsverzug. Ab dem ersten Tag des Zahlungsverzuges ist der Käufer Zinsen in Höhe der aktuell gültigen Sätze verschuldet. Die Zinsen sind bis zum Moment des Zahlungseingangs zahlbar.
  8. Sämtliche Kosten in angemessener Höhe, die anfallen, um den geschuldeten Betrag einzufordern, gehen zu Lasten des Käufers. Die nicht legalen Kosten werden entsprechend des Inkassokostengesetzes verrechnet.

 

ARTIKEL 8. | HÖHERE GEWALT

  1. Wenn die Nichterfüllung der vertraglichen Pflichten auf Umstände zurückzuführen ist, die den gesetzlichen Geltungsbereich, juristische Zuständigkeiten oder vertretbare gesellschaftliche Erwartungen übersteigen, verstößt Mastello nicht gegen diesen Vertrag.
  2. Dauert die höhere Gewalt länger als drei Monate, haben die Parteien das Recht, den Vertrag sofort aufzulösen. Davon ausgeschlossen ist der Fall, dass die Leistung dauerhaft unmöglich erbracht werden kann.
  3. Sollte die Erbringung der Leistung dauerhaft unmöglich sein, informiert Mastello den Käufer so schnell wie möglich und der Vertrag gilt als aufgelöst. Bereits geleistete Zahlungen werden innerhalb von dreißig Tagen nach der im vorstehenden Satz genannten Mitteilung zurückerstattet.
  4. Schäden, die aufgrund höherer Gewalt entstanden sind, können in keinem Fall zurückerstattet werden.

ARTIKEL 9. | AUSSETZUNG UND AUFLÖSUNG

  1. Mastello hat das Recht, die Vertragsausführung auszusetzen oder - sofern es die Umstände zulassen - den Vertrag mit sofortiger Wirkung aufzulösen, wenn der Käufer seinen gesetzlichen oder vertraglichen Verpflichtungen oder den Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht nachkommt, oder wenn Mastello triftige Gründe zu der Annahme hat, dass der Käufer seinen Verpflichtungen nicht nachkommen wird.
  2. Mastello hat das Recht, den Vertrag mit unverzüglicher Wirkung aufzulösen, wenn gegen den Käufer ein Konkursverfahren eröffnet wurde, wenn ein Schuldsanierungsplan rechtsgültig wird, eine Beschlagnahmung von Gütern stattgefunden hat oder andere Fälle eintreten, in denen der Käufer nicht frei über seinen eigenen Besitz verfügen kann.
  3. Darüber hinaus hat Mastello das Recht, den Vertrag aufzulösen, wenn Umstände eintreten, unter denen eine Erfüllung des Vertrages beziehungsweise eine Erfüllung des Vertrages ohne Änderungen nicht in angemessener Weise verlangt werden kann.
  4. Etwaige Zusatzkosten, die durch die Aussetzung oder Auflösung sowie eventuelle Schäden entstehen, gehen zu Lasten des Käufers.
  5. Der Käufer kann auf der Grundlage dieses Artikels zur Aussetzung und Auflösung niemals irgendeine Form von Entschädigung einfordern.
  6. Wenn Mastello den Vertrag auf Grundlage dieses Artikels auflöst, sind sämtliche Forderungen unverzüglich fällig und zahlbar.

ARTIKEL 10. | GARANTIE

  1. Unbeschadet der zwischen den Parteien getroffenen Vereinbarungen gelten die in diesem Artikel definierten Garantiebestimmungen. Sollte dies im Widerspruch zu den ausdrücklich vereinbarten Garantiebestimmungen stehen, wiegen diese Garantiebestimmungen schwerer als die Aussage des vorstehenden Artikels.
  2. Für Waren- und Fabrikationsfehler im Hinblick auf die Solid Surface gilt eine Garantie von 5 Jahren nach Lieferung. Die Garantie erlischt, wenn der Mangel auf eine der folgenden Ursachen zurückzuführen ist:
    • Nachlässigkeit des Käufers bei der Pflege von Solid Surface;
    • Abnutzung der gelieferten Holzteile durch täglichen Gebrauch;
    • Nicht sachgemäße Verwendung der Solid-Surface-Produkte;
    • Weitere äußere Ursachen;
  3. 5 Jahre Garantie nach Lieferdatum auf Armaturen
  4. Unbeschadet der Bestimmungen in Absatz 2 erlischt jede Garantie, wenn der Mangel auf äußere Ursachen zurückzuführen ist oder Mastello anderweitig nicht angelastet werden kann. Dies gilt auch für Mängel, die auf Unfälle, Beschädigungen, Missbrauch, unsachgemäßen Gebrauch, falsche Anwendung, nicht ordnungsgemäße und regelmäßige Pflege des Produkts oder an den Produkten vorgenommene Änderungen zurückzuführen sind.
  5. Wenn das Produkt innerhalb der geltenden Garantiefrist Mängel aufweist, behebt Mastello den Mangel innerhalb einer angemessenen Frist kostenlos. Wenn das Produkt nicht repariert werden kann, wird es von Mastello kostenfrei ersetzt. Wenn das Produkt nicht repariert oder ersetzt werden kann, erstattet Mastello den Kaufbetrag des defekten Produkts.
  6. Wenn Mastello zur Feststellung eines Mangels Untersuchungskosten entstanden sind, zahlt der Käufer diese Kosten, sofern er keine Garantie geltend machen kann. Mastello ist bestrebt, Informationen im Voraus weiterzugeben. Im Falle einer Unterlassung ist der Käufer trotzdem weiterhin verpflichtet, die genannten Kosten zu tragen.
  7. Falls ein Produkt zur Untersuchung an Mastello geschickt werden muss, sind die Rücksendekosten vom Käufer zu tragen. Der Käufer kann die Erstattung dieser Kosten nur bei Vorliegen einer gültigen Garantie verlangen.
  8. Das geltende Verbraucherrecht wird durch diesen Artikel nicht beeinflusst.

ARTIKEL 11. | EIGENTUMSVORBEHALT

  1. Mastello behält sich das Eigentum an allen gelieferten Produkten so lange vor, bis der Käufer alle vertraglichen Verpflichtungen erfüllt hat.
  2. Es ist dem Käufer untersagt, Produkte unter Eigentumsvorbehalt zu verkaufen, zu verpfänden oder sonstige Einwände geltend zu machen.
  3. Wenn unter Eigentumsvorbehalt stehende Produkte von Dritten gepfändet werden oder Dritte in irgendeiner Weise Rechte an den Produkten geltend machen, ist der Käufer verpflichtet, Mastello so schnell wie möglich darüber zu informieren.
  4. Der Käufer gewährt Mastello oder von Mastello beauftragten Dritten uneingeschränkten Zugang zu allen Räumlichkeiten, in denen sich Produkte befinden, die unter Eigentumsvorbehalt stehen. Mastello hat das Recht, die Produkte zu beschlagnahmen, wenn der Käufer sich nicht kooperationsbereit zeigt. Sämtliche angemessene Kosten gehen zu Lasten des Käufers.

 

ARTIKEL 12. | BESCHWERDEN

  1. Beanstandungen zur Ausführung des Vertrages sind Mastello innerhalb einer angemessenen Frist nach Feststellung der Mängel durch den Käufer vollständig und eindeutig per E-Mail mitzuteilen.
  2. Mastello bearbeitet eingegangene Beschwerden innerhalb einer Frist von 14 Tagen nach Erhalt. Sollte eine längere Bearbeitungszeit erforderlich sein, antwortet Mastello innerhalb von 14 Tagen, bestätigt den Erhalt und gibt eine Einschätzung, wann der Käufer eine umfassendere Antwort erwarten kann.

 ARTIKEL 13. |HAFTUNG 

  1. Mastello haftet nicht für Schäden an der gelieferten Ware, vorbehaltlich einer vorsätzlichen Fahrlässigkeit von Mastello.
  2. Mastello haftet nicht für Schäden, für die der Hersteller im Sinne der Produkthaftung gemäß Abschnitt 6.3.3.3. des Bürgerlichen Gesetzbuches (NL) haftet.
  3. Mastello übernimmt keine Haftung für Folgeschäden. Wenn Djati jedoch trotz der in diesen Bedingungen festgelegten Bestimmungen haftet, können nur direkte Schäden erstattet werden. Dabei Es gelten die folgenden Definitionen:
    • Die angemessenen Kosten zur Feststellung der Ursache und des Umfangs des Schadens, soweit die Feststellung einen Schaden betrifft, der entsprechend dieser Geschäftsbedingungen erstattet werden muss;
    • Alle angemessenen Kosten, die anfallen, um Mastello wieder in die Lage zu versetzen, diesen Geschäftsbedingungen nachzukommen, soweit dieses Defizit Mastello angerechnet werden kann;
    • Angemessene Kosten, die zur Vermeidung oder Begrenzung von Schäden entstehen, soweit der Käufer nachweisen kann, dass diese Kosten tatsächlich zur Begrenzung des direkten Schadens gemäß dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen geführt haben. Im Falle eines Verbraucherkaufs überschreiten die in diesem Absatz genannten Einschränkungen nicht die nach Artikel 7:24 Absatz 2 des Bürgerlichen Gesetztbuchs (NL) zulässigen Bestimmungen.
  4. Im Falle von Umständen, die auf einer Situation beruhen, in der eine weiterreichende Haftung von Mastello geltend wird, beläuft sich die Haftung maximal auf den Betrag der höchsten Rechnung innerhalb des Vertragsabschnittes, für den die Haftung gilt.
  5. Die Haftungssumme wird den Betrag nicht überschreiten, den die Haftpflichtversicherung von Mastello auszahlt.
  6. Die gesetzliche Verjährungsfrist für Ansprüche und Einwendungen, die Verbraucher gegenüber Mastello geltend machen können, beträgt abweichend von der satzungsmäßig festgelegten Verjährungsfrist ein Jahr. Abweichend vom vorgenannten Satz gilt dies nicht für Ansprüche von Verbrauchern, die auf Fakten basieren, die die Aussage rechtfertigen können, dass die Produkte nach zwei Jahren nicht den Vertragsbedingungen entsprechen. Wenn Mastello nicht innerhalb einer angemessenen Frist nach Entdeckung des Mangels informiert wurde, erlischt das Recht, bei Auftreten eines Produktmangels Ansprüche geltend zu machen. Im Falle eines von einem Verbraucher getätigten Kaufs gilt eine Mitteilung innerhalb von zwei Monaten als angemessen.
  7. Mit Ausnahme von vorsätzlicher oder bewusster Fahrlässigkeit seitens Mastello stellt der Käufer Mastello im Falle von sämtlichen Schadensersatzzahlungen, Kosten oder Zinsen, die sich auf die von Mastello gelieferten Produkte beziehen, von allen Ansprüchen Dritter frei.

ARTIKEL 14. | SCHLUSSBESTIMMUNGEN 

  1. Auf alle Verträge und die daraus resultierenden Rechtsbeziehungen findet ausschließlich niederländisches Recht Anwendung.
  2. Die Parteien wenden sich erst an einen Richter, nachdem sie versucht haben, etwaige Differenzen durch gemeinsame Gespräche beizulegen.
  3. Streitfälle werden nur von dem Richter behandelt, der für den Standort von Mastello zuständig ist, es sei denn es bestehen zwingende rechtliche Einwände dagegen.